(fast) ein Heiratsantrag

Hallo Ihr Lieben,

nun möchte ich Euch endlich unsere Geschichte rund um unsere Hochzeit erzählen..

Alles begann vor 2 Jahren…

ich suchte vergebens auf meinem Schreibtisch in einer Bürokruschelkiste, Sekundenkleber. Dabei fiel mir ein kleines, weißes Kästchen in die Finger. Da ich sehr neugierig bin, öffnete ich natürlich das Kästchen, da ich wusste, das ich dies nicht dort hinein gelegt hatte.

In dem Kästchen kam ein weiteres Etui zum Vorschein, diesmal in schwarz. Ich schaute verwirrt und öffnete das Klappkästchen. Oh Du mein lieber Gott, dachte ich. Ich atmete tief, denn dort drinnen befand sich ein kleiner Weißgoldring mit einem weißen Zirkoniastein, sofort bemerkte ich, dass dies kein gewöhnlicher Ring sein kann.

 

Ich atmete kurz tief durch, freute mich und der nächste Gedanke war: Der ist aber hässlich!

Wow, sollte das der Ring sein, zu dem ich Ja, sagen würde? Äääää nö, dachte ich.

Sofort rief ich meine beste Freundin an, erzählte Ihr was ich gefunden hatte und fragte Sie, was ich tun sollte.

Da mein Freund, ja leider das Wochenende vereist war, konnte ich Ihn nicht auf das kleine, weiße Kästchen ansprechen. Meine Freundin rat mir, meine vorlaute Klappe zu halten und ja nichts zu meinem Schatzl zu sagen, da ich sonst wahrscheinlich keinen Antrag mehr bekäme. (flenn..)

Ok, dachte ich, ich höre auf Sie, das wäre ja auch wirklich nicht gut, Ihm zu sagen, dass ich mir doch soo sehr einen antiken Goldring mit grünem Stein gewünscht habe. Das konnte er ja auch wirklich nicht wissen, nach sieben Jahren Beziehung und den unzähligen Hinweisen und Bemerkungen zu besonderen Ringen in Schaufenstern von Antikläden. Stimmt, das war ja wirklich zu viel verlangt.

Das ganze Wochenende war sehr aufregend, natürlich wusste ich nicht wohin mit mir, ich konnte ja auch meinen Freund am Telefon nicht einfach danach fragen.

Nachdem er Sonntags von der Männertour heimkam, erzählte er mir lang und breit, wie das Wetter war, was Sie erlebt hatten, wie die Bohnen und der Speck in Irland schmeckten und welche Biersorten Sie probierten. Ich wurde immer aufgeregter und unruhiger und wollte wirklich nichts sagen. Doch dann fragte mich mein Freund „Und wie war Dein Wochenende, Schatz?“

Noch keine zwei Sekunden später sagte ich : „Gut, ähm ich habe was gefunden!“ und sofort wusste er Bescheid. „Nee, oder? das glaub ich jetzt nicht!“

Nach einem langen Gespräch, fragte er mich nicht, wie erwartet, „Willst Du mich h…..“ (und wie meine Freundin vorausgesagt hatte)- Nein.

Er fragte mich ob er mir gefallen würde!? Ach, verdammter Hackenmist dachte ich, falsche Frage, falsche Frage! Ich biss mit auf die Zunge und schoss dann doch mit der ehrlichen Antwort raus: „NEIN!“

Mein Freund schaute mich mit seinen großen brauen Augen, wie ein betröppelter Pudel an und fragte: „Was, warum denn nicht?“

Ich erklärte Ihm ganz lieb, mit vorgeschobener Unterlippe, was ich mir gewünscht hätte. Er sah mich mit großen Augen an und nahm meine Hand. „Oh Mann., dachte ich. Jetzt kommt er doch der Heiratsantrag!

Er legte meine Hände beide in seine und sagte: Jetzt mache ich Dir keinen Antrag mehr, nicht mit diesem Ring. (Oh nein, meine Freundin hatte Recht behalten)

Konnte das jetzt sein Ernst sein? Er nahm mir das Kästchen aus der Hand und legte es beiseite. Er umarmte mich, strich mir über die Wange und erklärte mir, dass er mir meinen Traumring besorgen würde.

Du meine Güte, was für ein Wochenende und doch war die Ehrlichkeit mehr wert als jeder Antrag!

Danke lieber Gott, für diese Erkenntnis.

Story folgt…

Alte Wohnzimmerbilder

Hallo meine Lieben,

da mein Blog umziehen muss habe ich so einige alte Bilder von meinem Wohnzimmer gefunden, oh weija, da war ja wirklich alles noch gaaanz anders… Die Möbel waren noch Naturholz, die Kissen noch viel, viel bunter und die Farbzusammenstellung zwar sehr mutig…

Schaut mal was sagt Ihr hierzu?

Kissenhüllen dunkellila mit helllila kariert und französischem Toile de Jouy Muster und eine selbstgemachte Patchworkdecke von meiner lieben Tante Barbara.

Die Couch ist von Ikea bzw. war. Sie existiert zwar noch, aber leider gibt es Sie nicht mehr zu kaufen, die Holzschränkchen sind eigentlich alte Nachttische und die kleine Truhe vor der Couch ist ein Erbstück von meiner Mutter. Ach ja, damals war es auch schön.

oder dieses hier…

Hier hatte ich beige Gobelin Kissen mit Muffin-Grafik, einfarbig knallrote (kirschfarbene) Kissenhüllen, Serie Como von der Fa. Pichler, welche Ihr übrigens wieder in meinem Shop findet! und die schönen modernen türkisen Kissenhüllen von Pichler, dazu rot weiß gestreift. Wow das war auch lustig, aber wie man sieht, das braun der Couch gibt keinen Abbruch.

Mut zur Farbe!

 

Ich hoffe Ich konnte Euch zeigen, dass die Lust zur Farbe immer noch aktuell ist, nun dürft Ihr gerne im Shop nach den Neuigkeiten stöbern,

viel Spaß!

Liebe Grüße

Jenny

Politisch denken- gerade jetzt!

Hallo Ihr Lieben,

eigentlich äußere ich mich meistens nicht politisch, aber gerade jetzt in der heutigen Zeit ist es umso wichtiger, dass auch junge Leute bzw. Jeder seine freie Meinung äußert und Gesicht und Farbe bekennt.

Leider kann ich aber trotzdem einige Menschen nicht verstehen, die Parteien wählen, die wirklich die Zukunft und die Stabilität unseres Landes und Europa nicht unterstützen.

Ich denke gerade jetzt ist es wichtig, die richtige Farbe zu bekennen, öffentlich zu machen, für was man steht und öffentlich zu zeigen, dass es hier um unser Europa geht und nicht nur um Deutschland.

Viele meiner Freunde und Bekannte, zeigen sich auf Wahlplakaten für die Stadtratswahl, Ortsgemeindewahlen oder sogar Bürgermeisterwahlen, was ich großartig finde. Sie wollen Gesicht zeigen und Stärke zeigen für unsere Zukunft, zeigen das man sich engagieren kann und zwar richtig. Sie geben der derzeitigen Politik einen starken Fußabdruck und setzen Statements – gerade auch das finde ich heute sehr, sehr wichtig.

Ihr wisst noch nicht was Ihr wählen möchtet? Also ist es höchste Zeit, mal einen kleinen Überblick über die Wahlprogramme zu zeigen und die wichtigsten Infos zusammenzutragen:

Wenn Ihr Lust habt Euch einige Videos zu den Wahlprogrammen der großen Parteien anzuschauen, findet Ihr eine tolle Sammlung auf Merkur.

Wie funktioniert die Europawahl? hier findet Ihr ein schönes Video mit Erklärung! → Europawahl 2019

 

Desweiteren habe ich Euch hier einige Links mit den Wahlprogrammen der Parteien aufgelistet:

CDU – Wahlprogramm  Hier bitte rechts auf die PDF klicken und öffnen.

SPD – Wahlprogramm  Hier bitte auf den Link zwischen dem Text klicken

Die Grünen – Wahlprogramm  Hier könnt Ihr die PDF auswählen

FDP- Wahlprogramm  Sogar in verschiedenen Sprachen

Die Linke – Wahlprogramm  rechts im grauen Balken zu finden

 

Ich finde es toll wenn sich jeder seine eigene Meinung bildet, aber auch an die Zukunft von uns und unseren Kinder und der Welt denkt!

 

Ich persönlich stehe für folgende wichtige Aspekte ein:

mir ist Umweltschutz wichtig, ich möchte in einem sicheren und friedvollen Land leben, ich möchte eine funktionierende Wirtschaft, freie Meinungsäußerung, Demokratie, Gleichberechtigung und ein gemeinsames starkes Europa, welches Arbeitsplätze durch In- und Ausfuhr schafft.

Ich finde die

illegale Immigration sollte verhindert werden, ich finde man kann Patriot sein ohne ein Rassist, man kann offene Grenzen haben mit Aufgaben und Pflichten, jedoch Sicherheit im Kampf gegen den Terror stellen.

 

Damit bin ich klar gegen die AFD!

 

Deshalb denke ich, wählen gehen ist wichtig, aber bitte auch richtig!

Deshalb gehe ich am Sonntag, den 26. Mai 2019 wählen und mache mich hiermit Stark für einen klaren Kurs FÜR Europa!

Ich hoffe Ihr auch!

Herzliche Grüße Jenny

 

Quellenangaben:
www.merkur.de
www.youtube.de
www.cdu.de
www.spd.de
www.gruene.de
www.fdp.de
www.die-linke.de